Der Lions Club Gelnhausen organisierte am 05. November 2017 ein Benefizkonzert unter dem Motto „Kindernot lindern“ in der Stadthalle Gelnhausen. Namhafte Künstler aus der Region traten an diesem Abend auf und verzauberten zahlreichen Besucher mit musikalischen Leckerbissen. Treibende Kraft war dabei Silke Knoll mit ihrem Team der Musikschule "Musik-Total" Gelnhausen.
Unter anderem haben folgende Sänger diesen tollen Event mit ihren Auftritten unterstützt:
Kerstin Pfau und Peter Osterwolt (Rodgau Monotones), Thomas Bopp, Andy Ost, Nic Knoll, Kevin Wegener, Julian Knoll (alle Radio Future), Silke Knoll und Matthias Baselmann.
Im Druck und Pressehaus Naumann in Gelnhausen fand am 16.02.2018 die Spendenübergabe an die Kolpingfamilie Aufenau, den Förderverein Brentanoschule und unsere Sternschnuppen statt. An jede Organisation wurden 5000 Euro übergeben. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Künstlern, dem Druck- und Pressehaus Naumann und dem Lions Club Gelnhausen für ihren tollen Einsatz.
Foto/GNZ

 

 
 
Der Lions Club Gelnhausen organisierte am 05. November 2017 ein Benefizkonzert unter dem Motto „Kindernot lindern“ in der Stadthalle Gelnhausen. Namhafte Künstler aus der Region traten an diesem Abend auf und verzauberten zahlreichen Besucher mit musikalischen Leckerbissen. Treibende Kraft war dabei Silke Knoll mit ihrem Team der Musikschule "Musik-Total" Gelnhausen.
Unter anderem haben folgende Sänger diesen tollen Event mit ihren Auftritten unterstützt:
Kerstin Pfau und Peter Osterwolt (Rodgau Monotones), Thomas Bopp, Andy Ost, Nic Knoll, Kevin Wegener, Julian Knoll (alle Radio Future), Silke Knoll und Matthias Baselmann.
Im Druck und Pressehaus Naumann in Gelnhausen fand am 16.02.2018 die Spendenübergabe an die Kolpingfamilie Aufenau, den Förderverein Brentanoschule und unsere Sternschnuppen statt. An jede Organisation wurden 5000 Euro übergeben. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Künstlern, dem Druck- und Pressehaus Naumann und dem Lions Club Gelnhausen für ihren tollen Einsatz.
Foto/GNZ

sehr dankbar.